Meena

Heute möchten wir Euch Meena vorstellen. Sie kommt ursprünglich aus Pakistan, lebt aber seit 2004 im kleinen Wüstendorf Setrawa in Rajasthan. Dort unterrichtet sie im Sambhali Empowerment Center Frauen und Kinder in Englisch und Handarbeiten. Mit Sambhali Trust ist sie doppelt verbunden: Zum einen engagiert sie sich dort mit viel Begeisterung und Engagement selbst, zum anderen erhalten auch ihre drei Kinder Schul-Stipendien, wofür sie natürlich dankbar und sehr glücklich ist. Frauen wie Meena ermutigen tagtäglich viele andere, dass gemeinsam viel erreicht werden kann!

 

Werbeanzeigen

Workshops zum Experimentieren

Weltweit sind nach wie vor in natur-und ingenieurwissenschaftlichen Berufen vor allem Männer tätig. Die US-amerikanische „Society of Women Engineers“ setzt sich gezielt für die Förderung von Mädchen und Frauen in diesen Bildungsbereichen ein, damit auch sie ihre Kompetenzen und Potentiale einbringen können. Elf Mitglieder dieses Verbandes waren kürzlich in Jodhpur, um durch anschauliche Experimente die Neugier der Sambhali-Projektteilnehmerinnen und ihre Kreativität zu wecken. Die Frauen und Mädchen waren mit viel Spaß und Freude dabei!

 

Verkauf der Boutique-Artikel im Fort

Ende des Jahres durften die Frauen der Sambhali Sewing-Centers noch einmal richtig stolz sein: Ihre handgefertigten Produkte, die ganzjährig in der Sambhali-Boutique und online verkauft werden, wurden in der Fort-Anlage von Jodhpur zum Verkauf angeboten. Neben liebevoll und kreativ gestalteten Girlanden wurden auch Kuscheltiere, Taschen etc. von vielen Fort-Besucher*innen erworben, worüber die Freude bei den Frauen groß war! Herzlichen Dank an die Kooperationspartner „The Local Platform“, „The Winterwonderland“ und „40 Red Bangels“, welche diese Aktion unterstützt haben!

Danke

Am Jahresende möchten wir uns auch im Namen der Mädchen und Frauen aus den Sambhali-Projekten bei Ihnen allen ganz herzlich bedanken! „Shukriya“ für Ihr Interesse und Ihre vielfältige Unterstützung, ohne die wir nicht so viele Mädchen und Frauen in Jodhpur hätten erreichen, ermutigen und begleiten können! Wir wünschen Ihnen eine erholsame Weihnachtszeit, für das kommende Jahr alles Gute und freuen uns darauf, Sambhali auch 2019 gemeinsam zu unterstützen!

 

Diwali in Sambhali

Im November wurde eines der wichtigsten und populärsten hinduistischen Feste in Indien gefeiert, das Lichterfest Diwali. Die Mädchen des Sheerni Boarding Homes hatten die Möglichkeit, es gemeinsam mit Sambhali-Freiwilligen und -Mitarbeiter*innen im Hauptsitz von Sambhali zu feiern. Während der Zeremonie konnten Kerzen für verschiedene Gottheiten entzündet werden: Für Ganesh (Gott der Intelligenz), für Lakshmi (Göttin des Wohlstands) und für Saraswati (Göttin für erfolgreiche Bildung). Im Anschluss an weitere Gebete, Gesänge und Rituale wurden dann die Feuerwerke, die von den Bewohner*innen Jodhpurs gezündet wurden, gemeinsam bewundert. Mit einem leckeren Abendessen ist dieser festliche und fröhliche Abend ausgeklungen.

Photo: Danielle Da Silva

Übergabe der neuen Stipendien

Mitte Oktober wurden in Jodhpur die Stipendien für das nächste Schuljahr an die Mädchen und Frauen der Sambhali-Projekte ausgehändigt. Dieses Jahr war diese Feier etwas ganz besonderes, da die Urenkelin Mahatma Gandhis, Ms Sukanya Bharat Ram, mit dabei war. Als überzeugte Fürsprecherin für die Bildung von Mädchen und Frauen war es für Sambhali Trust eine besondere Ehre, sie an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Die Feier wurde umrahmt von Gesangs- und Tanzdarbietungen der Sambhali-Trust-Teilnehmerinnen – in diesem kleinen Video bekommen Sie Einblicke in diesen bedeutenden und schönen Tag für Sambhali!

Aktuelles von Freunde für Sambhali e. V.

In einem kleinen Bericht möchten wir Einblicke über die aktuellen Vereinstätigkeiten und den Stand der Projekte in Jodhpur geben – interessant für alle, die mehr über die konkrete Arbeit von Freunde für Sambhali e. V. wissen möchten!

Freunde für Sambhali – Bericht Oktober 2018

Bunter indischer Abend

Jana Herwanger verbrachte ein gesamtes Jahr in Jodhpur in den Sambhali-Projekten. Von ihren vielfältigen Eindrücken berichtete sie kürzlich im Rahmen eines „indischen Abends“ in ihrer Heimatgemeinde. Da von ihrer Pfarrei der Sambhali-Aufenthalt nicht nur ideell, sondern auch finanziell unterstützt wurde, war es Jana ein besonderes Anliegen, alle Interessierten an ihren Erlebnissen teilhaben zu lassen. So kam ein bunter Abend mit vielen Fotos, leckerem indischem Essen und jeder Menge persönlicher Erlebnisberichte zustande, der alle zum Eintauchen nach Jodhpur einlud…

Lest auch hier den Pfarrbriefartikel.

In einem Zeitungsartikel hatte Jana bereits vorher von Ihrem Sambhali-Jahr berichtet. Hier könnt Ihr nachlesen, wie es ihr dort ergangen ist und welche Erfahrungen sie gesammelt hat.

Sportliches Schüler-Engagement für Sambhali

Noch im vergangenen Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler des Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums in Stuttgart Sambhali Trust auf eine sportliche Art und Weise unterstützt: Die Schule veranstaltete einen großen Spendenlauf, bei dem ein vierstelliger Betrag für die Mädchen des Sambhali Boarding Home in Jodhpur erlaufen wurden!  Das passte wunderbar, da wir unseren Beitrag für die im Wohnheim wohnenden Mädchen erhöhen wollen. Der Kontakt zur Schule entstand über eine ehemalige Schülerin, die vor zwei Jahren nach ihrem Abitur als Freiwillige in Sambhali-Projekten in Setrawa tätig war. Nach dieser Zeit warb sie an ihrer alten Schule um Unterstützung für Sambhali und wurde von den Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften nun mit dieser tollen Idee überrascht. Wir freuen uns sehr und bedanken uns bei allen Beteiligten und natürlich Läuferinnen und Läufern für diese tolle Unterstützung!

Hier ist der Bericht der Schule zu lesen.

Independence Day 2018

Mitte August feierten die Teilnehmerinnen der verschiedenen Sambhali-Projekte im Mandore Garden in Jodhpur den indischen Unabhängigkeitstag. Es war nicht nur ein schöner gemeinsamer Ausflug mit viel Spiel, Spaß und leckerem Essen, sondern es wurde auch über die historische sowie aktuelle Bedeutung dieses wichtigen Tages gesprochen. Inzwischen ist ein kleines Video fertiggestellt, welches Einblicke in diesen fröhlichen Tag gibt.