Vortrag zum Thema Gesundheit und Menstruation im Boarding Home

Vor ein paar Tagen hat der „Rotary Club of Jodhpur Padmini“ für die Mädchen der beiden Boarding Homes von Sambhali Trust eine Veranstaltung zu den Themen Gesundheit und Menstruation organisiert. Während der Veranstaltung wurde den Teilnehmerinnen nicht nur ein Bewusstsein für eine gesunde und ausgewogene Ernährung nahegelegt, sondern auch der Zusammenhang zwischen bewusster Ernährung, ausreichend Bewegung und den Auswirkungen auf die Menstruation erklärt. Zudem wurden Mythen, die es in Bezug auf die Menstruation gibt, widerlegt und am Ende der Schulung noch Monatsbinden an alle Teilnehmerinnen verteilt.

„Die Wahrheit ist, dass Yoga keine Zeit kostet, sondern Zeit schenkt.“

Anlässlich des Internationalen Tag des Yoga am 21. Juni hatten die Mädchen, Frauen, Mitarbeiterinnen und Freiwilligen der Sambhali-Projekte die Möglichkeit, an einem von Veena Yoga Kendra organisierten Yoga-Workshop teilzunehmen. Die Übungen unterstützen die Körperwahrnehmung und das Wohlbefinden, sodass die Teilnehmerinnen auftanken und sich mitten im Alltag ein wenig erholen konnten. Vielen Dank allen, die diesen Workshop ermöglicht haben!

 

Augenärzte in den Empowerment Centers

Anfang April gab es in den Empowerment Centers in Jodhpur für die Sambhali-Mädchen und -Frauen die Möglichkeit, sich augenärztlich untersuchen zu lassen. Für die Projektteilnehmerinnen war dies eine große Besonderheit, da Arztbesuche für sie alles andere als selbstverständlich sind – oftmals sind sie mit hohen Kosten verbunden und daher für viele Familien unerschwinglich. Umso größer war die Freude, dass ein Team des örtlichen Krankenhauses sich viel Zeit nahm, um mit den Mädchen und Frauen Sehtests und weitere Untersuchungen durchzuführen sowie sie ggfs. zu beraten und in weitere Behandlung überzuleiten. Vielen Dank an die engagierten Ärzte für diesen wertvollen Beitrag zur Gesundheit der Projektteilnehmerinnen!

Großer Erfolg des No Bad Touch-Projektes

Im Rahmen des Sambhali-No Bad Touch-Projektes werden Kinder und Jugendliche z. B. im Rahmen von Unterrichtsbesuchen bezüglich sexueller Übergriffe sensibilisiert. Sie erhalten in Workshops Hintergrundinformationen zu diesen oft tabuisierten und verharmlosten, aber alltäglich vorkommenden Straftaten sowie Hinweise, wie sie sich vor solchen Situationen schützen und sich in ihnen verhalten können. Wir freuen uns, dass alleine im vergangenen Jahr 2966 Kinder und Jugendliche sowie 311 Eltern und Lehrer daran teilgenommen haben. Sambhali Trust möchte 2017 mindestens genauso viele Personen mit dieser wichtigen Thematik erreichen. Um solche Übergriffe zu verhindern und straftätig gewordene Personen zur Verantwortung zu ziehen, ist eine offene Kommunikation darüber von großer Bedeutung.

Nicht nur am 7. April, dem  Weltgesundheitstag, werden in Sambhali Workshops rund um Gesundheits-Themen angeboten. Dabei erhalten die Frauen und Mädchen z. B.  Informationen über Erste Hilfe, HIV und Präventionshinweise und können sich untereinander austauschen. Dieses Jahr bot Dora, Krankenschwester aus Australien, einen zweimonatigen Workshop über frauenspezifische, häufig tabuisierte Gesundheitsthemen an. Vielen Dank fürs Anpacken dieser wichtigen Themen!