Internationaler Frauentag

Der diesjährige Frauentag stand in Sambhali Trust unter dem Motto „Think equal, build smart, innovate for change“. Alle Mitarbeiter*innen und Freiwilligen des Trust sind gemeinsam mit den Mädchen und Frauen aus den Sambhali-Projekten mit großen Transparenten durch die Straßen Jodhpurs gezogen, um auf die ungleiche Behandlung und Diskriminierung aufmerksam zu machen. Lautstark forderten sie mehr Rechte, gerade im Bezug auf Bildung und Selbstbestimmung. Wir freuen uns über diesen mutigen Protest und wünschen allen Mädchen und Frauen in Indien und auf der gesamten Welt, dass ihre Stimmen nicht nur an diesem Tag gehört und geachtet werden!

 

 

Werbeanzeigen

Holi bei Sambhali Trust

Wie in jedem Frühjahr in Indien wurde auch dieses Jahr das bunte und ausgelassene Holi-Fest gefeiert! Farbpulver und Blütenblättern flogen durch die Luft und tauchten auch die Mädchen und Frauen der Sambhali-Projekte für einige Stunden in kunterbunte Kleider. Ein paar Schnappschüsse geben Einblicke in das kleine Spektakel!

 

Workshops zum Experimentieren

Weltweit sind nach wie vor in natur-und ingenieurwissenschaftlichen Berufen vor allem Männer tätig. Die US-amerikanische „Society of Women Engineers“ setzt sich gezielt für die Förderung von Mädchen und Frauen in diesen Bildungsbereichen ein, damit auch sie ihre Kompetenzen und Potentiale einbringen können. Elf Mitglieder dieses Verbandes waren kürzlich in Jodhpur, um durch anschauliche Experimente die Neugier der Sambhali-Projektteilnehmerinnen und ihre Kreativität zu wecken. Die Frauen und Mädchen waren mit viel Spaß und Freude dabei!

 

Verkauf der Boutique-Artikel im Fort

Ende des Jahres durften die Frauen der Sambhali Sewing-Centers noch einmal richtig stolz sein: Ihre handgefertigten Produkte, die ganzjährig in der Sambhali-Boutique und online verkauft werden, wurden in der Fort-Anlage von Jodhpur zum Verkauf angeboten. Neben liebevoll und kreativ gestalteten Girlanden wurden auch Kuscheltiere, Taschen etc. von vielen Fort-Besucher*innen erworben, worüber die Freude bei den Frauen groß war! Herzlichen Dank an die Kooperationspartner „The Local Platform“, „The Winterwonderland“ und „40 Red Bangels“, welche diese Aktion unterstützt haben!

Diwali in Sambhali

Im November wurde eines der wichtigsten und populärsten hinduistischen Feste in Indien gefeiert, das Lichterfest Diwali. Die Mädchen des Sheerni Boarding Homes hatten die Möglichkeit, es gemeinsam mit Sambhali-Freiwilligen und -Mitarbeiter*innen im Hauptsitz von Sambhali zu feiern. Während der Zeremonie konnten Kerzen für verschiedene Gottheiten entzündet werden: Für Ganesh (Gott der Intelligenz), für Lakshmi (Göttin des Wohlstands) und für Saraswati (Göttin für erfolgreiche Bildung). Im Anschluss an weitere Gebete, Gesänge und Rituale wurden dann die Feuerwerke, die von den Bewohner*innen Jodhpurs gezündet wurden, gemeinsam bewundert. Mit einem leckeren Abendessen ist dieser festliche und fröhliche Abend ausgeklungen.

Photo: Danielle Da Silva

Independence Day 2018

Mitte August feierten die Teilnehmerinnen der verschiedenen Sambhali-Projekte im Mandore Garden in Jodhpur den indischen Unabhängigkeitstag. Es war nicht nur ein schöner gemeinsamer Ausflug mit viel Spiel, Spaß und leckerem Essen, sondern es wurde auch über die historische sowie aktuelle Bedeutung dieses wichtigen Tages gesprochen. Inzwischen ist ein kleines Video fertiggestellt, welches Einblicke in diesen fröhlichen Tag gibt.

 

Verschönerung des Boarding Homes

In den letzten Tagen und Wochen wurde das Sambhali Sheerni Boarding Home an vielen Stellen verschönert: Durch World Challenge wurden Farben, Pinsel und weitere Materialien zur Verfügung gestellt, mit welchen die Mädchen ihr zeitweises Zuhause mit vielen bunten und liebevoll gestalteten Malereien gestalten können. Daran hatten sie große Freude und auf die Ergebnisse können sie wirklich stolz sein!

 

Großzügige Computer-Spende für die Empowerment-Centers

Der Verein „Pimp my World“ wurde von Ilana und Adrien aus Frankreich gegründet. Anlass dafür war eine Weltreise der beiden, während der sie viele hilfebedürftige Menschen kennenlernten und beschlossen, ihnen Unterstützung anzubieten. So kam auch der Kontakt zu Sambhali Trust zustande und Ilana und Adrien besuchten für mehrere Wochen die Projekte in Jodhpur. Im Austausch mit dem Team vor Ort wurde deutlich, dass es in den Empowerment-Centers aktuell vor allem noch an IT-Ausstattung mangelt, so dass sich Ilana und Adrien auf die Suche nach Sponsoren dafür begaben. Durch großen persönlichen Einsatz war es ihnen möglich, den Empowerment-Centers bereits mehrere Computer und Beamer zur Verfügung zu stellen, an welchen die Mädchen und Frauen nun wesentliche PC-Kenntnisse erlernen und einüben können.

Vielen Dank an Ilana und Adrien sowie die Sponsoren für dieses tolle Engagement!

S

 

Selbstverteidigungskurse

Seit längerer Zeit laufen nun schon die Selbstverteidigungs-Kurse in den beiden Sambhali-Wohnheimen sowie im Fatima Empowerment Centre. Mittlerweile sind die jungen Teilnehmerinnen gut geübt in verschiedenen Bewegungsabläufen und Handgriffen. Es ist vor allem schön zu sehen, wie neben der Kraft und Technik auch das Selbstvertrauen der Mädchen und Frauen zunimmt!

Augenärzte in den Empowerment Centers

Anfang April gab es in den Empowerment Centers in Jodhpur für die Sambhali-Mädchen und -Frauen die Möglichkeit, sich augenärztlich untersuchen zu lassen. Für die Projektteilnehmerinnen war dies eine große Besonderheit, da Arztbesuche für sie alles andere als selbstverständlich sind – oftmals sind sie mit hohen Kosten verbunden und daher für viele Familien unerschwinglich. Umso größer war die Freude, dass ein Team des örtlichen Krankenhauses sich viel Zeit nahm, um mit den Mädchen und Frauen Sehtests und weitere Untersuchungen durchzuführen sowie sie ggfs. zu beraten und in weitere Behandlung überzuleiten. Vielen Dank an die engagierten Ärzte für diesen wertvollen Beitrag zur Gesundheit der Projektteilnehmerinnen!