Gewalt an Kindern und Frauen in Indien

Es sind traurige und erschreckende Zahlen: Noch immer ist in Indien ein Anstieg an Missbrauchsfällen an Kindern zu verzeichnen. Was Verbrechen an Frauen anbelangt, steht Rajasthan im Vergleich zu den anderen indischen Bundesstaaten an vierter Stelle.

Diese Zahlen zeigen auf, wie wichtig es ist, Kindern und Frauen in Indien eine Stimme zu geben, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihnen durch Bildung Wege zu einem möglichst selbstbestimmten und gewaltfreien Leben zu eröffnen. Sambhali Trust tut dies mit Hilfe zahlreicher Unterstützer*innen sowohl vor Ort als auch aus der Ferne. Bei allen möchten wir uns im Namen der indischen Kinder und Frauen ganz herzlich bedanken!

Advertisements

Verschönerung des Boarding Homes

In den letzten Tagen und Wochen wurde das Sambhali Sheerni Boarding Home an vielen Stellen verschönert: Durch World Challenge wurden Farben, Pinsel und weitere Materialien zur Verfügung gestellt, mit welchen die Mädchen ihr zeitweises Zuhause mit vielen bunten und liebevoll gestalteten Malereien gestalten können. Daran hatten sie große Freude und auf die Ergebnisse können sie wirklich stolz sein!

 

Sambhali Jahresbericht 2017/18

Kürzlich ist der neue Sambhali-Trust-Jahresbericht 2017/18 erschienen. In ihm sind aktuelle Themen und Entwicklungen des Trustes beschrieben; neben einem Rückblick auf die schon über 10jährige Geschichte sind auch die weiteren Pläne sowie Portraits einzelner Teilnehmer*innen geschildert. Wer sich also ein Bild über die Tätigkeiten vor Ort machen möchte, kann hier nachlesen – viel Spaß dabei!

Großzügige Computer-Spende für die Empowerment-Centers

Der Verein „Pimp my World“ wurde von Ilana und Adrien aus Frankreich gegründet. Anlass dafür war eine Weltreise der beiden, während der sie viele hilfebedürftige Menschen kennenlernten und beschlossen, ihnen Unterstützung anzubieten. So kam auch der Kontakt zu Sambhali Trust zustande und Ilana und Adrien besuchten für mehrere Wochen die Projekte in Jodhpur. Im Austausch mit dem Team vor Ort wurde deutlich, dass es in den Empowerment-Centers aktuell vor allem noch an IT-Ausstattung mangelt, so dass sich Ilana und Adrien auf die Suche nach Sponsoren dafür begaben. Durch großen persönlichen Einsatz war es ihnen möglich, den Empowerment-Centers bereits mehrere Computer und Beamer zur Verfügung zu stellen, an welchen die Mädchen und Frauen nun wesentliche PC-Kenntnisse erlernen und einüben können.

Vielen Dank an Ilana und Adrien sowie die Sponsoren für dieses tolle Engagement!

S

 

Selbstverteidigungskurse

Seit längerer Zeit laufen nun schon die Selbstverteidigungs-Kurse in den beiden Sambhali-Wohnheimen sowie im Fatima Empowerment Centre. Mittlerweile sind die jungen Teilnehmerinnen gut geübt in verschiedenen Bewegungsabläufen und Handgriffen. Es ist vor allem schön zu sehen, wie neben der Kraft und Technik auch das Selbstvertrauen der Mädchen und Frauen zunimmt!

Radio-Beitrag über Sambhali Trust

Im österreichischen ORF-Radio wurde ein Beitrag über Sambhali Trust gesendet, in welchem der Gründer Govind Singh Rathore als auch einige Frauen zu hören sind. Hier kann der interessante Beitrag nachgehört werden – viel Spaß dabei!

Nirmula, Anita und Monica – Frauen in Indien

Vergewaltigung, häusliche Gewalt, viel zu frühe Heirat. Frau sein in Indien, das scheint besonders schwer, wie Meldungen, die über das Land hinausgehen, immer wieder zeigen. Vor allem in den ländlichen Gebieten Indiens sind Frauen von all dem bedroht. Die indische Nicht-Regierungs-Organisation Sambhali will dem ein Ende setzen. Seit mehr als 10 Jahren fördert ihr Gründer, Govind Sindh Rathore, Schulbildung und Berufsausbildung für in Indien besonders benachteiligte Frauen – seien es Dalits oder muslimische Frauen. Sein Sambhali Trust hat auch eine Niederlassung in Österreich, über die Patenschaften für indische Mädchen übernommen werden können. Cornelia Vospernik hatte Gelegenheit, mit dem Gründer zu sprechen.

Quelle: orf.at

Feierlicher Ausbildungsabschluss

Vor Kurzem war es wieder so weit: Die diesjährigen Absolventinnen des Sambhali-Programms wurden im Rahmen einer Abschlussfeier für ihre erbrachten Leistungen mit einer Urkunde geehrt. Vor allem aber bekamen alle 130 Frauen ihre eigene Nähmaschine, mit welcher sie nun zukünftig die gelernte Handarbeit umsetzen können und damit eigenes Geld verdienen können. Ganz herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, durch welche es möglich war, die Nähmaschinen zu finanzieren und die Frauen damit auf dem Weg in ein selbstbestimmteres Leben unterstützen!
Hier sind Ausschnitte der Feier mit Ansprachen, Musik und Tanz sowie der feierlichen Überreichung der Urkunden durch Yuvrani Saheb, Mitglieder der Maharaja-Familie aus Jodhpur, zu sehen:

 

Holi-Feier bei Sambhali Trust

Jedes Frühjahr wird in Indien das zweitägige hinduistische Holi-Fest gefeiert – auch einige Sambhali-Teilnehmerinnen haben dieses fröhliche und bunte Fest im März miteinander verbracht! Sie waren im Durag Niwas, dem „Stammhaus“ von Sambhali Trust eingeladen, welches mit zahlreichen Blumengirlanden geschmückt worden war.

Neben traditioneller Rajasthani-Musik und leckerem Essen durfte natürlich der traditionelle „Regen“ aus unzähligen bunten Blütenblättern nicht fehlen, ebenso farbiges Pulver, mit dem man sich gegenseitig bewirft.

Es waren einige fröhliche, ausgelassene und unbeschwerte Stunden, welche die Mädchen und Frauen so miteinander verbrachten und es war besonders schön, ihre große Lebendigkeit und Lebensfreude zu spüren!

 

Augenärzte in den Empowerment Centers

Anfang April gab es in den Empowerment Centers in Jodhpur für die Sambhali-Mädchen und -Frauen die Möglichkeit, sich augenärztlich untersuchen zu lassen. Für die Projektteilnehmerinnen war dies eine große Besonderheit, da Arztbesuche für sie alles andere als selbstverständlich sind – oftmals sind sie mit hohen Kosten verbunden und daher für viele Familien unerschwinglich. Umso größer war die Freude, dass ein Team des örtlichen Krankenhauses sich viel Zeit nahm, um mit den Mädchen und Frauen Sehtests und weitere Untersuchungen durchzuführen sowie sie ggfs. zu beraten und in weitere Behandlung überzuleiten. Vielen Dank an die engagierten Ärzte für diesen wertvollen Beitrag zur Gesundheit der Projektteilnehmerinnen!

Dokumentation über Sambhali Empowerment Center

Unser Vorstandsmitglied Stefan Schober hat im vergangenen Oktober die Sambhali Trust Projekte in Jodhpur besucht. Während seines Aufenthalts hat er einige der im Fatima Empowerment Center stattfindenden Angebote gefilmt sowie mit mehreren Projektteilnehmerinnen und deren Angehörigen gesprochen. So ist ein eindrucksvoller und berührender Film über die Frauen entstanden, in dem neben den Projektinhalten und damit verbundenen Ausbildungsmöglichkeiten für die Frauen auch ihre Wohnbedingungen und Perspektiven sichtbar werden. Die Bedeutung der (Bildungs-)Chancen, die sie durch den Besuch des Empowerment Centers erhalten, und die damit verbundenen neuen Perspektiven für die gesamte Familie werden eindrücklich geschildert.

Zum Ansehen der Kurzdokumentation bitte Bild klicken:

Film von Stefan Schober, 13:30 Min, auf Dropbox