Sambhali Empowerment Centres

Mittlerweile gibt es neun von Sambhali Trust ins Leben gerufene Empowerment Centres, wo Frauen die Möglichkeit haben, English, Hindi, Rechnen und Nähen zu lernen und an Workshops teilzunehmen. Ziel ist es, vor allem Frauen aus unteren Gesellschaftsschichten zu erreichen und gemeinsam mit ihnen Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu entwickeln. Viele der Frauen, die in die Zentren kommen, sind nie zur Schule gegangen oder haben sie früh verlassen, weil sie zu Hause arbeiten mussten. Neben dem Unterricht, an dem sie kostenlos teilnehmen können, haben sie während der Stunden in den Empowerment Centres Zeit, Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen, und sich mit dem Erlernen von Schnittmustern für Kleidungsstücke und Taschen ein finanzielles Standbein aufzubauen. Dies wird zusätzlich durch kostenlose Nähmaschinen für diejenigen, die ein Jahr regelmäßig das Centre besucht haben, unterstützt.

 

Microfinance Programme in Setrawa

Seit zehn Jahren schon gibt es das sogenannte „Microfinance Programme“ in Setrawa. Dieses Programm gibt Frauen die Möglichkeit, mehr Kontrolle und Selbstbestimmung in Bezug auf die finanziellen Ressourcen der eigenen Familie zu erlangen. Mittlerweile gibt es schon 104 Frauen, die sich in sechs Gruppen aufteilen. Jede Frau zahlt 200 indische Rupien in einen gemeinsamen Fonds ein. Aus diesem werden Kredite für Ziegen, Kühe, medizinische Hilfe oder eine Nähmaschine geliehen. Wer den Kredit bekommt, hängt von den jeweiligen aktuellen Problemen ab – und die Frauen entscheiden nach einem Meinungsaustausch selber, wer den Kredit bekommen soll. Auch achten sie gegenseitig auf die pünktlichen Rückzahlungsraten.

Das „Microfinance Programme“ stärkt also nicht nur die Kontrolle der Frauen über die finanziellen Mittel der Familie, sondern bewährt sich zudem durch den positiven Einfluss auf das Leben der Frauen, da es ihre Entscheidungsfähigkeit, ihr Selbstbewusstsein und ihre Unabhängigkeit stärkt.

Frauen-Empowerment Centre 2019

Hinter Sambhalis Arbeit stehen viele fleißige Menschen, die mit Herzblut dabei sind. Nur so haben die Frauen eine Chance, aus dem Kreislauf von Unterdrückung, Abhängigkeit und Armut auszubrechen und sich ein eigenständiges Leben aufzubauen. Im folgenden Video könnt ihr euch selbst davon überzeugen.

http://

 

Internationaler Frauentag

Der diesjährige Frauentag stand in Sambhali Trust unter dem Motto „Think equal, build smart, innovate for change“. Alle Mitarbeiter*innen und Freiwilligen des Trust sind gemeinsam mit den Mädchen und Frauen aus den Sambhali-Projekten mit großen Transparenten durch die Straßen Jodhpurs gezogen, um auf die ungleiche Behandlung und Diskriminierung aufmerksam zu machen. Lautstark forderten sie mehr Rechte, gerade im Bezug auf Bildung und Selbstbestimmung. Wir freuen uns über diesen mutigen Protest und wünschen allen Mädchen und Frauen in Indien und auf der gesamten Welt, dass ihre Stimmen nicht nur an diesem Tag gehört und geachtet werden!

 

 

Übergabe der neuen Stipendien

Mitte Oktober wurden in Jodhpur die Stipendien für das nächste Schuljahr an die Mädchen und Frauen der Sambhali-Projekte ausgehändigt. Dieses Jahr war diese Feier etwas ganz besonderes, da die Urenkelin Mahatma Gandhis, Ms Sukanya Bharat Ram, mit dabei war. Als überzeugte Fürsprecherin für die Bildung von Mädchen und Frauen war es für Sambhali Trust eine besondere Ehre, sie an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Die Feier wurde umrahmt von Gesangs- und Tanzdarbietungen der Sambhali-Trust-Teilnehmerinnen – in diesem kleinen Video bekommen Sie Einblicke in diesen bedeutenden und schönen Tag für Sambhali!

Sambhali Jahresbericht 2017/18

Kürzlich ist der neue Sambhali-Trust-Jahresbericht 2017/18 erschienen. In ihm sind aktuelle Themen und Entwicklungen des Trustes beschrieben; neben einem Rückblick auf die schon über 10jährige Geschichte sind auch die weiteren Pläne sowie Portraits einzelner Teilnehmer*innen geschildert. Wer sich also ein Bild über die Tätigkeiten vor Ort machen möchte, kann hier nachlesen – viel Spaß dabei!

Großzügige Computer-Spende für die Empowerment-Centers

Der Verein „Pimp my World“ wurde von Ilana und Adrien aus Frankreich gegründet. Anlass dafür war eine Weltreise der beiden, während der sie viele hilfebedürftige Menschen kennenlernten und beschlossen, ihnen Unterstützung anzubieten. So kam auch der Kontakt zu Sambhali Trust zustande und Ilana und Adrien besuchten für mehrere Wochen die Projekte in Jodhpur. Im Austausch mit dem Team vor Ort wurde deutlich, dass es in den Empowerment-Centers aktuell vor allem noch an IT-Ausstattung mangelt, so dass sich Ilana und Adrien auf die Suche nach Sponsoren dafür begaben. Durch großen persönlichen Einsatz war es ihnen möglich, den Empowerment-Centers bereits mehrere Computer und Beamer zur Verfügung zu stellen, an welchen die Mädchen und Frauen nun wesentliche PC-Kenntnisse erlernen und einüben können.

Vielen Dank an Ilana und Adrien sowie die Sponsoren für dieses tolle Engagement!

S

 

Dokumentation über Sambhali Empowerment Center

Unser Vorstandsmitglied Stefan Schober hat im vergangenen Oktober die Sambhali Trust Projekte in Jodhpur besucht. Während seines Aufenthalts hat er einige der im Fatima Empowerment Center stattfindenden Angebote gefilmt sowie mit mehreren Projektteilnehmerinnen und deren Angehörigen gesprochen. So ist ein eindrucksvoller und berührender Film über die Frauen entstanden, in dem neben den Projektinhalten und damit verbundenen Ausbildungsmöglichkeiten für die Frauen auch ihre Wohnbedingungen und Perspektiven sichtbar werden. Die Bedeutung der (Bildungs-)Chancen, die sie durch den Besuch des Empowerment Centers erhalten, und die damit verbundenen neuen Perspektiven für die gesamte Familie werden eindrücklich geschildert.

Zum Ansehen der Kurzdokumentation bitte Bild klicken:

Film von Stefan Schober, 13:30 Min, auf Dropbox

Neue Nähmaschinen und Neues zum Nähstudio

Dank zahlreicher großzügiger Spenden konnten insgesamt 6.000 Euro gesammelt werden, mit denen für die neuen Absolventinnen des Sewing Centres Jodhpur Nähmaschinen erworben werden konnten! Damit ausgestattet können sie nun in die Produktion von Handarbeiten einsteigen, die dann in der Sambhali Boutique zum Verkauf angeboten werden. Die Einnahmen bedeuten für die Frauen einen wichtigen Schritt in ihre (finanzielle) Unabhängigkeit! Daher ganz herzlichen Dank allen Unterstützer*innen!

Die beiden bisherigen Sewing Centres (Graduate und Brothers für Sisters) haben sich zum „Sambhali Studio“ zusammengeschlossen. Dadurch können sie ihre Produktions- sowie Verkaufszahlen erhöhen und auch einen kleinen Shop im Sitz von Sambhali Trust (Durag Niwas Guesthouse) eröffnen. Wir wünschen einen guten gemeinsamen Start und viel Freude bei der Zusammenarbeit!

Video über die Sambhali-Projekte

In einem kurzen Video stellt der Gründer von Sambhali Trust, Govind Singh Rathore, seine Beweggründe für die Initiierung der Sambhali-Projekte vor. Freiwillige berichten von ihren Erfahrungen vor Ort und geben eindrucksvolle Einblicke! Hier könnt ihr Euch das Video in voller länge anschauen!