Langzeit-Freiwillige starten nach Jodhpur/Setrawa

Voluntagruppe 1

Acht junge Freiwillige für ganze elf Monate Einsatz bei Sambhali – Premiere für den Trust, der bisher selten in den Genuss von Langzeit-Freiwilligen kam.

Die Kooperation mit Volunta begann durch eine einfache E-Mail eines engagierten Freiwilligen (Johann Widera). Dank ihm und seinem Einsatz konnte die erste Volunta*-Gruppe ausführlich auf ihren Freiwilligeneinsatz, vor allem durch Jacqueline Schnicke (Volunta), vorbereitet werden. Am letztes Wochenende informierten Renate Massmann-Krei (immer wieder Freiwillige und 1. Vorsitzende von Freunde für Sambhali) und Andrea Heinz (ehemalige Freiwillige) ausführlich über Indien, den Sambhali Trust und die Lebens- und Arbeitsbedingungen in Jodhpur und Setrawa. Lebhafte Diskussionen und viele Nachfragen seitens der zukünftigen, motivierten Freiwilligen führten zu einem interessanten Wochenende

Wir wünschen Sambhali und allen Freiwilligen gutes Gelingen und viel Spaß bei der Arbeit mit und für Frauen und Kinder in Rajasthan!

Andrea Heinz

*Volunta ist eine Entsendeorganisation des Deutschen Roten Kreuzes für das Programm „weltwärts“, finanziert vom BMZ.

Voluntagruppe 2

Freiwillige aus Deutschland nach Indien

Sambhali header Volunta logo

Wir freuen uns sehr und sind auch ein wenig stolz darüber, dass wir über eine neue Kooperation berichten können: Ende 2013 wurde zwischen Deutsches Rotes Kreuz Volunta und Sambhali Trust ein Vertrag  geschlossen.

Volunta (http://www.volunta.de) ist in die internationale Rotkreuz-Bewegung eingebettet und entsendet im Rahmen des vom Bundesministerium für Entwicklung und wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) finanzierten Programms „weltwärts“ Freiwillige in eine Vielzahl von Ländern. Da sich Volunta auch den UN-Millenniumszielen, wie die Stärkung der Rolle der Frau, verpflichtet, passen die Projekte des Sambhali Trust hervorragend zu dieser globalen Partnerschaft.

Nachdem ein Volunta-Verantwortlicher sich in Jodhpur über die Gegebenheiten, die Arbeitsaufgaben, die Unte rbringungsmöglichkeiten und die Zielsetzungen von Sambhali Trust informieren konnte, wurde ein Vertrag über die Zusammenarbeit unterschrieben. Dass sich Volunta nach diesem Besuch entschieden hat, Freiwillige dorthin zu senden, sehen wir als eine weitere gute Bewertung der Arbeit in Indien.

Ab August 2014 werden 10 von Volunta ausgewählte Freiwillige bei Sambhali Trust in Jodhpur und Setrawa ihre Freiwilligenarbeit aufnehmen.

Wir sind sicher, dass sich dadurch die Arbeit von Sambhali Trust weiter entwickeln wird. Kurzzeitfreiwillige jeden Alters und aus unterschiedlichen Ländern sowie die gleichzeitige Anwesenheit von Jahresfreiwilligen aus Deutschland stellen sicher eine interessante „Mischung“ dar, die für alle Beteiligten eine konstruktive Arbeit und persönliche Bereicherung darstellt.