Bildung für Mädchen in Indien

Das Mädchen-Wohnheim in Jodhpur hat sich als erfolgreiches Projekt gezeigt: sheerniekidsErstmals im Juli 2012 kamen 15 Mädchen im Alter von 7 – 11 Jahren aus dem Wüstendorf Setrawa hierher, um im Heim zu wohnen und die Galaxy Secondary School zu besuchen. Ohne dieses Wohnheim hätten sie keine Möglichkeit, in einer guten Schule zu lernen. Inzwischen fühlen sich die Mädchen hier sehr wohl, ihre Ernährungssituation und medizinische Versorgung sind deutlich verbessert und auch schulische Erfolge stellen sich ein. 
 
Die Betreuung wird in erster Linie durch die Hausmutter geleistet, eine 26-jährige Frau, deren Familie an ihr eigenes Haus einige Zimmer angebaut hat. Die Hausmutter wird unterstützt durch ein Frau, die kocht, sowie Ehrenamtliche, die die Mädchen bei den Schularbeiten unterstützen, mit ihnen zum Arzt gehen, spielen, basteln usw. Das Säubern der Zimmer und einen Großteil der Wäsche erledigen die Mädels selbst. 
 
Durch diese Struktur können die Kosten niedrig gehalten werden. Dennoch benötigt der Sambhali Trust pro Mädchen und Jahr ca 250 Euro für Schulgebühren, -uniformen und -bücher. Weiterhin fallen für die medizinische Versorgung, Ernährung, Kleidung, Wohnen, Energiekosten, Miete für die Räume pro Monat und Kind 50 Euro an. Insgesamt werden also ca. 850 Euro im Jahr für ein Mädchen benötigt.
 
Nachdem das Projekt so erfolgreich gestartet ist, wurde „Freunde für Sambhali (Indien) e.V.“ angefragt, ob wir dazu beitragen können, fünf weiteren Mädchen den Schulbesuch zu ermöglichen, die ab Juni 2013 in Jodhpur leben und dort die Schule besuchen könnten. Wir hoffen sehr, dass wir mit der Unterstützung vieler Menschen diesen Beitrag leisten können. Bitte tragen auch Sie hierzu bei, indem Sie direkt eine Spende überweisen oder über unsere Webseite eine Lastschrift veranlassen. Wir schicken Ihnen in jedem Fall Anfang des Jahres 2014 eine Spendenquitting zu. 
 
Für zwei Mädchen konnten wir bereits die Zusage der Kostenübernahme geben. Es wäre schön, wenn die Vereinsmitglieder, die im Juli wieder nach Jodhpur fahren und im Mädchen-Wohnheim arbeiten werden, auch noch 3 Freundinnen der beiden Mädchen nach Jodphur begleiten können.
 
Advertisements