Geschichte einer jungen Sambhali-Teilnehmerin

Dieses Jahr wurde im Stadtzentrum Jodhpurs in der Nähe des „Clocktowers“ ein neues Projekt von Sambhali Trust gestartet. Darüber haben wir kürzlich berichtet – heute möchten wir die Geschichte einer der jungen Teilnehmerinnen erzählen.

Poonam ist 12 Jahre alt und eines der 80 Kinder, die nun schon seit einigen Monaten in den Räumlichkeiten eines Tempels in Jodhpur im Projekt „Sambhali Sambal“ unterricht wird. Sie besucht die dritte Klasse einer öffentlichen Schule, allerdings ist der Englischunterricht dort nicht gut, weshalb sie froh darüber ist, im Tempel täglich intensiv und zielfrührend lernen zu können.

Poonam2

Sie hat sechs Schwestern und drei Brüder – einer davon, der 10jährige Raja, besucht gemeinsam mit ihr „Sambhali Sambal“. Ihre Familie wohnt in einem sehr ärmlichen Viertel Jodhpurs, Eltern und Kinder teilen sich einen Raum, in welchem sie auf dem Boden schlafen. Poonam und ihre drei älteren Schwestern (14, 15 und 16 Jahre alt) unterstützen ihre Mutter im Haushalt; alle sind bereits verheiratet. Zu ihren Hobbies gehören Tanzen und Singen. Poonam hat Jodhpur noch nie verlassen – umso mehr freut sie sich, wenn sie von den Freiwilligen von Sambhali besucht wird.

 

Sambhali unterstützt ein neues Sozialprojekt in Jodhpur

Sambal_kl

Seit einiger Zeit bieten vier junge Studenten aus Jodhpur Kindern aus einem der ärmsten Viertel Jodhpurs tatkräftige Unterstützung an: Zirka 70 Kinder zwischen 3 und 14 Jahren werden von ihnen in Hindi, Englisch, Mathematik sowie allgemeinbildenden Fächern und Hygiene geschult. Der Unterricht findet jeden Abend zwei Stunden in den Räumen eines nahegelegenen Tempels statt.

Der Gründer von Sambhali Trust, Govind Singh Rathore, wurde um Mithilfe in diesem Projekt gebeten, welches die jungen Männer mit großem Engagement und aus der Überzeugung heraus, etwas an der miserablen Situation ihrer jungen Mitbürger/innen zu ändern, gestartet hatten. Nachdem Mr. Rathore die Männer kennen gelernt und das Projekt besucht hatte, sagte er seine Unterstützung zu. Sambhali Trust wird zu den Mietkosten, dem Unterrichsmaterial und der Aufwandsentschädigung der Lehrkräfte beitragen, ebenso für die Miete eines kleinen Lagerraums. Alle erhielten Arbeitshefte und Stifte. In Zukunft werden für die Kinder täglich kleine Snacks bereitgestellt, und schon jetzt bringen sich zwei Sambhali-Freiwillige aktiv in den Unterricht der Kinder ein.

Der Hauptgrund für die Unterstützung dieses neuen Projektes war für Mr. Rathore der große persönliche Einsatz, den die jungen Leute für ihren Wohnort und dessen Bewohner/innen zeigte sowie die Beteiligung der örtlichen Gemeinde. Hoffen wir, dass sie mit diesem großen soziale Engagement ihren direkten Nachbarn, aber auch uns allen Vorbild sind!