Ausweitung des Projekts No Bad Touch

Nobadtouch5

Aufgerüttelt durch die Berichte über Vergewaltigungen in Indien hat Sambhali Trust als erste Organisation in Jodhpur sich dieses speziellen Themas angenommen. Nach 6 Monaten intensiver Recherchearbeit hatte Sambhali die führenden Vertreter der betroffenen staatlichen und privaten Organisationen zu einer Konferenz eingeladen. Hier wurde die Situation sexuell missbrauchter Kinder und die entsprechenden Präventionsmöglichkeiten intensiv diskutiert. Unter dem Slogan „No bad touch“ sollen Kinder in Workshops lernen, zwischen guten und schlechten Berührungen zu unterscheiden. Sie sollen ermuntert und ermutigt werden, bei unerwünschten Berührungen „NEIN“ zu sagen, sich zu wehren und andere Erwachsene um Hilfe zu bitten. Dies sind wesentliche Schritte auf dem Weg, über den eigenen Körper zu bestimmen und Selbstsicherheit zu erlangen.  

Damit möglichst viele Kinder an diesen Workshops teilnehmen können, war es wichtig, nicht nur die Aufsichtsbehörden in Jodhpur, sondern auch die Schulbehörden als Unterstützer zu gewinnen. Nunmehr hat das Department of Education den Sambhali Trust beauftragt, an allen staatlichen Schulen diese Workshops durchzuführen.
Wir wünschen dem Sambhali Trust viel Erfolg und Unterstützer/innen bei diesem wichtigen Projekt.  
Advertisements